Schwarzer Mann in junger Amateurin

von coffeecunt

Dunja, eine junge Amateurin, ist immer auf der Suche nach neuen Fickpartnern: Die braucht die geile Amateurin nämlich, um regelmäßig neue Bilder und Fotos für ihre Profilseiten auf diversen Amateurportalen (wie z.B. Private Amateurinnen) zu erstellen. Beim vorletzten Urlaub auf Mallorca hat sich die heiße Blondine einen schwarzen Toyboy geangelt. Eigentlich fickt dieser ältere Damen für Geld. Aber bei der jungen Frau machte er eine Ausnahme. Klar. Klasse Figur, schöne Titten, schönes Gesicht und eine rasierte Möse sprechen ganz klar zugunsten der jungen Frau. In die Muschi würde jeder Mann wohl mal gerne seinen Schniedel reinschieben. Wir trafen die geile Frau aus Hannover in ihrer Heimatstadt. Nachdem wir ihre Fickbilder, die hier auch am Ende des Artikels verlinkt sind, gesehen hatten, mussten wir Dunja einfach treffen. Sie überreichte uns nicht nur die CD mit ihren privaten Pornofotos zu einem Schnäppchenpreis, sie erzählte uns auch gleich wie der Fick damals ablief: Ich machte damals einen längeren Urlaub auf Mallorca, um mich von meinem Jurastudium zu erholen. Es war Ende Mai und ich hatte vor die gesamten Semesterferien auf Mallorca zu verbringen. Ich wohnte auf einer Hacienda in Andratx. Die Besitzer des Hauses  wohnten zur Zeit im Haus meiner Familie in Hannover. Señor Marquez ist ein Geschäftspartner meines Vaters. Señor Marquez,  seine Gattin Señora Marquez und Señorita Marquez – die 19jährige Tochter der beiden – wollten Deutschland kennenlernen. Señorita Marquez, die Sprachen studiert, wollte ihre Deutschkenntisse aufpolieren. Wobei ich eher vermutete, „Que ella quiere follar con hombres alemanes“ – daß sie mit deutschen Männern rumvögeln wollte. Beim ersten Besuch in Deutschland haben wir beide viel miteinander gequatscht – ich kann ja spanisch – und das Luder hatte nur Sex im Kopf. Ihre „Concha“, also ihre Muschi, war rasiert: Was ich sehen konnte, da wir auch gemeinsam masturbierten. Nun war ich also auf Mallorca und hatte ein geräumiges Haus für mich alleine. Ich drehte hin und wieder ein paar Filmchen, hab mir extra ein Stativ für meine Kamera gekauft, auf denen ich meine Schnecke streichelte oder einen Dildo einsetzte für meine Profilseite. Als Senderin auf Portalen wie Private Amateurinnen und MDH verdiente ich mir so etwas zu meinem Studium dazu. Als ich einkaufen ging, fiel mir im Supermarkt ein junger Mann auf. Ich vermutete, daß er afrokanische Wurzeln hatte. Er sah aus wie Robero Blanco. Halt hübscher und jünger. Ich sprach ihn an. Ein „Hola“ führte zu einem Kaffee in einem kleinen Café. Ich erfuhr, daß er gut bestückt ist und als Toyboy älteren Damen zu Diensten ist. Ich war tierisch scharf. Seine Muskeln machten mich an. Ich erzählte ihn von meinem Hobby und erwähnte, daß ich gegenüber einem Fick mit ihm nichts hätte – solange die Kamera mitläuft. Er hatte weniger als kein Problem damit. Er wollte seine Schwester mitbringen, die ja die Kamera bedienen könnte. Damit die Filme und Videos von besserer Qualität sind. Wir verabredeten uns für den späten Nachmittag. In der heißen Sonne ficken und mir einen Sonnenbrand holen wollte ich mir ja auch nicht unbedingt. Ich gab Julio, so hieß der junge Mann, meine Adresse und meine Handynummer. Dann ging ich schnell in die Hacienda zurück. Ich rasierte mein Fickloch gründlich, duschte, aß einen Salat und etwas Hähnchen und legte mich kurz auf die Terrasse um ein Nickerchen zu machen. Um 14:00 Uhr wurde ich wach und duschte nochmals. Mit einem verdammt knappen Bikini ging ich dann an den PC, las einige Pornogeschichten um mich richtig geil zu machen. Wobei ich eh spitz und feucht war. Ich überpfüfte die Kamera und stellte diese zusammen mit Stativ, drei leeren Speicherkarten und zwei vollgeladenen Reserveakkus für später bereit. Um 15:30 Uhr tauchte mein Drehpartner dann mit seiner Schwester auf. Diese musste rasend schnell zur Kamera greifen, da ich mich gleich über das „schwarze Monster“ – Julio hatte einen Riesenpimmel – hermachte und es mit meiner Mundfotze in den richtigen Zustand – steif und hart nämlich – versetzte…

<   Dunja wird draußen gefickt >

Share

Kommentar hinzufügen

What is 15 + 9 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)