Kaffee mit dem MILF-Hunter…

von coffeecunt

Nach dem Kaffee...Netty ist ´ne ganz nette, erfahrenere, Frau. So geht das Gerücht um in ihrer Heimatgemeinde, die irgendwo in Süddeutschland liegt. Der MILF-Hunter, der mit seinem Kameramann  immer wieder nach erfahrenen Fickschnitten sucht um sie vor der Kamera zu vögeln und diese Filme dann im Internet zu zeigen, hatte leichtes Spiel mit Netty. Meistens muss er etwas rhetorisches Geschick spielen lassen, ab und zu auch ein paar Euros aus seiner Geldbörse holen, um so ein Luder von Nebenan zum Fick mit ihm zu bringen. Bei Netty war dies nicht nötig. Die geschiedene Mutter, die einen 17jährigen Sohn hat, brauchte mal wieder einen richtigen Schwanz in ihrer Fotze.  Der MILF-Hunter war eigentlich nur auf der Durchreise zu seinem eigentlichen Ziel, als Netty gerade vom Parkplatz des Einkaufszentrums kam um den Einkaufswagen zurückzubringen. Sie hatte gerade ihre Einkäufe in den Wagen geladen und wollte noch ´nen Kaffee im Café des Einkaufszentrums zu sich nehmen. Es kam dann aber ganz anders. Hier ist Nettys Fickbericht: Ich war etwas perplex, als der junge Mann mich da auf dem Parkplatz ansprach. Hinter ihm stand ein Mann mit einer Kamera in der Hand, der die Szenerie auf Video festhielt. „Guten Tag, wir drehen den neuen TATORT. Eine Darstellerin ist aufgefallen, dürften wir diese Szene hier mit Ihnen improvisiert fertigstellen? Es springt auch ein Kaffee für sie raus!“ Diesen Wunsch konnte ich ihm schlecht abschlagen, bin ich ja selbst eine regelmäßige TATORT-Schauerin. Er erklärte mir, worum es in der Szene ging. Ich sollte die neue Kommissarin spielen die gerade beim Einkaufen war. Er spielte den Tatverdächtigen, der sie abfängt, sich in ihren Einkaufswagen setzt und sie dann zu einem romantischen Schäferstündchen überredet. Ich verstand und wir legten gleich los. Er setzte sich in den Einkaufswagen und holte einen dicken Dildo heraus. Ich beschloss, mein schauspielerisches Talent zu beweisen und improvisierte: „Mein lieber Tatverdächtiger, so einen dicken Dildo hätte ich auch gerne mal in meiner Fotze.“ sprach ich. Der junge Mann stieg aus dem Einkaufswagen, stellte sich vor mir und bat mich, ihm meine Titten zu zeigen. Ich folgte. Er begutachtete meine Titten und küsste meine Brustwarzen. „Sie haben so schöne Titten, Frau Kommissarin. Ihre Fotze würde ich auch gerne mal sehen und einen Kaffee mit Ihnen trinken.“ Ich sagte „Kein Problem. Fahren wir zu mir.“ Dann rief er laut „Cut“ zu seinem Kameramann. Er erklärte mir, daß wir die nächste in meiner Wohnung improvisieren werden. Die Kommissarin lässt sich auf ein wenig Geschlechtsverkehr mit dem Tatverdächtigen ein, um DNS vom Täter, z.B. Sperma, zu bekommen. Ich nannte ihm die Adresse meiner Wohnung und er tippte diese in sein Navigationsgerät ein. Ich ging zu meinem Wagen und fuhr los, der junge Herr und der Kameramann folgten mir. Gemeinsam kamen wir vor meinem Wohnhaus an. Ich beschloss, die Einkaufstüte erst später zu holen und stieg aus meinem Wagen aus. Der junge Herr und der Kameramann standen bereits vor der Haustüre. Ich ging zu den beiden, schloss die Haustüre auf und wir stiegen in die zweite Etage. Nachdem wir meine Wohnung betreten hatten, erklärte der junge Herr mir, wie die nächste Szene ablaufen würde: „Wir sind jetzt in der Wohnung der Kommissarin. Wir trinken einen Kaffee den Du aus der Küche holst. Du, die Kommissarin, zeigst dann die geilen Titten und ich schiebe den Dildo zwischen Deine Brüste. Dann machst Du dich oben frei und ich ziehe Schuhe, Hose und Unterhose aus. Im Wohnzimmer, da auf dem Sofa, lutscht Du dann meinen Penis und sagst dazu was passendes.“ Ich hatte alles kapiert. Der Kameramann ging auf seine Position im Flur und ich legte los. Ich ging in die Küche, machte mit dem Kaffeeautomaten zwei Tassen schwarzen Kaffee und ging wieder in den Flur. Die Kaffeetassen stellte ich dort auf die Kommode: „Gefallen Ihnen meine Titten, lieber Hauptverdächtiger?“ fragte ich und zog mein Hemd ganz nach oben, so daß meine Titten gut zu sehen waren. Der Tatverdächtige nickte. „Ich weiß, liebe Frau Kriminalkommissarin, daß Ihre Fotze nicht mehr die jüngste ist, aber ich würde diese gerne mal nachher antesten.“ sagte der junge Mann und zog Schuhe, Socken, Hose und Unterhose aus. Ich machte mich ebenfalls frei, jedoch – wie im Drehbuch vorgesehen – nur obenrum. Der junge Mann ging mit mir ins Wohnzimmer und er setzte sich auf mein Sofa. Sofort nahm ich seinen Penis in den Mund und lutschte diesen zärtlich. „Ehrlich gesagt: Wir drehen hier keinen TATORT. Ich hab mit dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen nichts am Hut. Wir drehen einen kleinen Film für eine MILF-Sexseite. Bitte nicht böse sein. Ich bin der MILF-Hunter.“ sprach der junge Mann. während ich seinen Penis in meinem Mund verwöhnte. Ich unterbrach kurz dem Blowjob: „Porno ist mir eh lieber als TATORT.“ sagte ich und nahm seinen Pimmel erneut in meine Mundmöse. „Du hast wohl lange nichts mehr in Deinem Fickloch gehabt?“ fragte der junge Mann. Ich stoppte den Blowjob erneut: „Ja, ich rasierte zwar täglich meine Fotze und hoffe daß ich einen Mann finde der mich richtig rannimmt, aber dies geschieht leider recht selten. Heute ist ein echter Glückstag.“ sagte ich. „Dann zeig mal Deine rasierte Fotze!“ sagte der junge Herr. Er stand auf und ging zum Kameramann, der filmte wie ich meine Hose und meine Unterhose auszog. „Eine wahrhaftig prächtige Fotze!“ sagte der junge Mann. Er reichte mir den dicken Dildo und bat mich, auf dem Sofa ein wenig meine Fotze mit dem Dildo zu bestücken. Ich folgte und masturbierte ein wenig. Dann kam der junge Mann auch auf´s Sofa und half mir ein wenig mit dem Dildo. Langsam bewegte er den Kunstpimmel in meiner Scheide. Ich war ziemlich feucht. Er zog den Dildo aus meiner Fotze, was ein schnalzendes Geräusch verursachte. „Los, reite ihn!“ sagte der junge Mann. Er setzte sich auf´s Sofa, ich hockte mich über ihn und er führte seinen steifen Penis in meine Vagina ein. Dann hob er meine Beine an und fickte mich ordentlich durch…

Der MILF-Hunter hat wieder zugeschlagen – 1 >

Share

Kommentar hinzufügen

What is 8 + 9 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)