Orgie mit Amateurinnen

von coffeecunt

Eine geile Orgie...Wenn frau als Amateurin vom privaten Pornodreh leben will, muss man natürlich immer wieder für frische Fotos und Videos sorgen um in der Masse der Amateurinnen aufzufallen. Bei einem Preis von ca. 8 Euro für ein Video bleibt ja nur ein Teil bei der Amateurin: Über die Masse kommt frau also nur an das Geld für den Lebensunterhalt. Diesmal haben sich Amateurin Heike und ihre Kolleginnen Natascha und Anja eine Orgie für ihre Profilseiten in Angriff genommen: Über eine Sexkontaktseite die eigentlich Mitfickgelegenheiten für Paare bietet, haben die drei Frauen zwei potente und fickwillige Männer kennengelernt. Natascha erzählt: Der Kontakt über fickgelegenheiten.com lief ohne Probleme. Wir hatten schnell einen passenden Termin für unseren Dreh gefunden. Am Samstag nach der ersten Kontaktaufnahme, fand der Dreh bei uns statt. Unser Kameramann war – auch aus Gründen der Sicherheit – natürlich mit dabei, denn die ganze Fickerei musste ja schließlich auch gefilmt werden. Als die Herren eintrafen, tranken wir einen zusammen einen Kaffee und gingen einige Regeln durch: Nchts mit der Faust. Die Männer hatten keine Einwände. Dann ging es auch schon los. Wir – die Frauen – entkleideten uns mehr oder weniger vollständig, so daß Titten und Mösen für die Herren sichtbar und erreichbar waren. Dieser visuelle Anreiz verfehlte seine Wirkung nicht. Die Männer zogen sich komplett aus und an ihren bereits steifen Schwänzen war zu sehen, daß ihnen gefiel was sie zu sehen kriegten. Sehr schnell schaute einer der Herren nach meiner Fotze, spreizte die Schamlippen mit seinen Fingern und dann wurde meine Muschi geleckt. Meine Kolleginnen lutschten inzwischen den Penis des anderen Mannes. Er genoss den Blowjob. Der Fotzenlecker hatte mich inzwischen schon gut feucht geleckt und ich wollte gefickt werden. So geschah es dann auch und ich spürte wie sich der steife Penis meines Beglückers in meine klatschnasse Fickdose bohrte. Auch Heike wurde inzwischen ordentlich gevögelt, während Natascha mit ihrer Zunge unsere Titten und Fotzen leckte während wir gebumst wurden. Klar, auch Natascha wollte gevögelt werden und so teilten wir uns die Schwänze schwesterlich bis sich frisches Sperma über uns ergoss. Klar ist: Das wird nicht unsere letze Orgie gewesen sein – und beim nächsten Dreh werden wir für Männerüberschuss sorgen, so daß wir alle drei auch wirklich alle Ficköffnungen gleichzeitig bestückt kriegen können. Wir danken Natasche für ihren Bericht – und freuen uns hier einige Bilder der kleinen Orgie zeigen zu können…

< Der erste Gruppensex >

Share

Kommentar hinzufügen

What is 5 + 4 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)